Die optimalen Beschichtungstemperaturen betragen 16 - 23°C, dabei sollte die Luftfeuchte nicht mehr als 75% betragen. Denken Sie daran, dass die Standarthygrometer im Boot in der Regel mehr als 10% Abweichungen haben. Der Grenzbereich ist 85% Luftfeuchte und sollte auf keinen Fall überschritten werden. Diese Werte können für alle Antifoulings - Epoxyde - PU-Lacke auch anderer Hersteller grundsätzlich angewendet werden. Es wird oft von Vertretern oder in Beschreibungen darauf hingewiesen, dass die Produkte ab 6°C verarbeitet werden können. "Können ja, sinnvoll Nein". Die Vorgaben ab 6°C sind für die Industrie bestimmt und nicht für den privaten Anwender. 

FLÄCHENBERECHNUNG FÜR BEDARFSBERECHNUNG UNTER-WASSER-BEREICH

 GLEITER: (BREITE + TIEFGANG) x WASSERLINIE = m²

                              LANGKIEL: (BREITE + TIEFGANG) x WASSERLINIE x 0,75 = m²

 KURZKIEL: (BREITE + TIEFGANG) x WASSERLINIE x 0,50 = m²

 FLÄCHENBERECHNUNG FÜR BEDARFSBERECHNUNG ÜBER-WASSER-BEREICH UND DECK

(LÄNGE + BREITE) x 2 x DURCHSCHNITT FREIBORDHÖHE=  m²

                                                        (LÄNGE + BREITE) x 0,75 = m²

 OPTIMAL     KRITISCH-HAFTUNG       KEINE HAFTUNG       VERARBEITUNG ERSCHWERT

 

Feuchtw auf dem Unterwasserschiff bei der Anwendung